5 Tipps zur Verwendung von Farben bei Handarbeiten in großen Größen

© by KnotenHexe

Immer nur schwarz und grau anziehen ist doch langweilig. Hast Du Lust auf Farbe? Du trägst eine große Größe? Kein Problem. Mit meinen 5 Tipps für die Verwendung von Farben brauchst Du Dir keine blöden Sprüche mehr anhören.

Zieh schwarz an. Das macht schlank! ​

Pink. Rosa. Violett. Türkis.
… willst Du aussehen wie ein Bonbon?​

Zieh auf keinen Fall rot an. Das trägt auf!​

Boah, menno! Verfluchtes Tausendgüldenkraut, wie kommen die Menschen nur auf solche Sachen?
So viel gequirlten Taubendreck kann ich gar nicht in Kräutertrank verwandeln, damit ich diese Sprüche endlich in die Untiefen des düsteren Waldes schicken kann.

Upps, da ist dann wohl gerade mein Hexen-Temperament mit mir durchgegangen… Solche Sprüche machen mich wütend und bringen mich in Millisekunden von 0 auf 100. Sie zeigen nur die eine Seite der Medaille. Ich zeige Dir hier jetzt die andere.

Wir können JEDE Farbe tragen, die uns gefällt!

Mini-Exkurs Farblehre

Zunächst habe ich hier für Dich einen Mini-Exkurs zum Thema Farbkreis.

Ja, ich weiß… (Du rollst gerade mit den Augen. Stimmt’s?)
Die Kunst-Lehrer dieser Welt wollten uns in der Schule wirklich was Sinnvolles beibringen. Wir benötigen nur 3 Punkte. Es gibt so viele unterschiedliche Farbtypen. Das bis ins Kleinste auseinander zu nehmen, würde hier zu weit gehen und ist auch für unseren Gebrauch nicht wichtig. Wichtig ist nur:

  • Es gibt 3 Grundfarben: Gelb, Magenta und Cyan.
  • Alles andere sind Mischfarben, die aus den Grundfarben gemischt werden.
  • Schwarz und Weiß sind keine Farben. Sie entstehen durch völliges fehlen von Farbe (weiß) oder bei der gleichzeitigen Überlagerung aller Farben (schwarz).

Tut mir leid, das ich Dich mit diesem KrimsKrams belästigen muss, aber diese Klarheit hilft uns bei der Wahl der richtigen Farben. Besonders bei den Mischfarben.

Tipp 1: Bei Farbverlaufsgarn einen langen Verlauf wählen

Achte auf einen langen Farbverlauf mit maximal 3 verschiedene Farben. Bestenfalls geht der Verlauf von hell nach dunkel (oder andersrum). So kannst Du einfacher Deine Vorzüge betonen und die nicht so schönen Stellen treten in den Hintergrund.

Sweet: Veilchen von Yasmins Woll-Oase

Bild: © by KnotenHexe

Tipp 2: Auf die Blickrichtung achten!

Wie jetzt Blickrichtung? Gemeint ist die Blickrichtung Deiner Bewunderer.

Einige Farbgruppen springen sofort ins Auge. Besonders Farb-Töne zwischen den beiden Grundfarben Magenta und Gelb schreien förmlich nach Aufmerksamkeit. Diese Blickfang-Farben sollten im besten Fall am Anfang oder am Ende des Verlaufs liegen. Damit kannst Du wunderbar die Blickrichtung Deines Gegenübers bestimmen, da der Blick automatisch diesen Farben folgt.

Beispiel:
Möchtest Du den Blick auf Dein schönes Dekolletee lenken?
Dann gehört die Blickfang-Farbe an den Halsausschnitt. Dein Gegenüber schaut dann automatisch auf Deine körperlichen Vorzüge und ist von den Schwachstellen abgelenkt.

Sweet: Alma von Yasmins Woll-Oase

Bild: © by KnotenHexe

Tipp 3: Mischfarben besser Ton-in-Ton verwenden

Das vereinfacht das spätere Kombinieren mit anderer Kleidung und nimmt der Mischfarbe diese “Yaeh-hier-bin-ich”-Eigenschaft. Trotzdem ist das Kleidungsstück farbenfroh, aber nicht bunt.
Besonders Mischfarben zwischen Magenta und Gelb stellen sich bekanntlich gern als Blickfang-Farbe in den Mittelpunkt. Mit einem Ton-in-Ton-Verlauf kannst Du diese Eigenschaft gut abschwächen.

Beispiel:
Bei einem Verlauf aus 3 verschiedenen orangen Farbtönen, wird sich der kräftigste Farbton als Blickfang-Farbe in den Vordergrund drängeln. Helle oder dunkle Farbvarianten werden sich eher zurückhaltend zeigen.

Mischfarben möglichst nicht mit einer Mischfarbe aus anderen Farbgruppen kombinieren. Da es schnell zu einem sehr starken Kontrast zwischen den Farben kommen kann. Dieser Kontrast zwischen den Farben ist nämlich für den peinlichen Clown-Effekt verantwortlich, den wir ja so gern vermeiden möchten.

Einzige Ausnahme: Violett und Rosa. Diese beiden Mischfarben sind leicht miteinander zu kombinieren. Da uns lediglich die Farb-Temperatur einen Strich durch die Idee machen kann.

© by KnotenHexe

Tipp 4: Schwarz und Weiß – wenn, dann richtig!

Wir wissen aus der Farblehre, Schwarz und Weiß sind keine Farben.
Daher sind sie als einzelne Farbe eher ungünstig in unserem Fall. Aber: Schwarz und Weiß können uns helfen, wenn wir sie richtig einsetzen!
Weiß hellt Farben auf, macht sie blasser. Schwarz hingegen macht Farben dunkler, lässt sie aber gegebenenfalls mehr leuchten. Daher sind Schwarz und Weiß perfekte Begleiter als Beilauf-Faden, für Umrandungen oder wenn wir eine der 3 Grundfarben verwenden.

Hast Du das schon mal ausprobiert? Ich liebe es, eine Blickfang-Farbe oder Pastell-Farben mit Schwarz oder Weiß zu kombinieren.

Tipp 5: Kleine Muster = einfarbig - große Muster = dürfen mehrfarbig

Klein-flächige bunte Muster werden auf großer Fläche schnell zum Kaleidoskop. Wie sagt meine große Junghexe immer? “Das tut in den Augen weh!” Naja, was soll ich sagen, das Kind hat recht.
Kleine Muster sind einfarbig deutlich besser für unsere Augen zu ertragen. Selbst in einer Blickfang-Farbe!

Groß-flächige Muster kommen bei großen Konfektionsgrößen besser zur Geltung, als bei den kleinen Größen. Unser Vorteil! Bei groß-flächigen Mustern dürfen wir auch gern zu unterschiedlichen oder mehreren Farben greifen.

Hier habe ich für Dich mal ein paar Beispiel-Bilder erstellt. So kannst Du die unterschiedliche Wirkung von kleinen und großen Flächen im Muster in Verbindung mit unterschiedlichen Farben direkt erkennen.

Geht Dir das auch so?
Ich gebe zu, ich liebe Farben! Bei mir muss Kleidung farbenfroh sein. Ein tristes Grau oder Schwarz ist zu langweilig. Das funktioniert nur für Schuhe, Handtaschen oder Hosen. Und Kleidung soll doch Spaß machen, oder?
Besonders Farbverlauf-Garn zieht mich magisch in seinen Bann. Im Internet lauern die Bobbels und Sweets hinter jeder Ecke und warten nur darauf in den Warenkorb zu springen. Mit diesen Tipps kannst auch Du jetzt die Woll-Shops durchstöbern und findest sicher das perfekte Garn für Dein nächstes Projekt.

KnotenHexe - DAS Fashion-Statement für starke Frauen
VIP-Platz sichern

Knoten-News

Trage Dich für meinen Newsletter ein und werde VIP!

Erhalte alle wichtigen Informationen rund um die KnotenHexe als Erstes – ganz automatisch und bequem in Dein E-Mail-Postfach!

Teile diesen Beitrag auf Deinem Lieblings-Netzwerk:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben