Grannys verbinden

© by KnotenHexe

Grannys, die beliebten kleinen, bunten Häkel-Quadrate, sind schnell gemacht, sehr dekorativ und vielseitig einsetzbar. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten diese kleinen Häkel-Werke zu verbinden. In dieser Anleitung zeige ich Dir meine Lieblings-Variante.

Grannys einfach und sehenswert verbinden

Die einfachste Art ist sicherlich, die Quadrate mit Kettmaschen oder festen Maschen zu verbinden. In den meisten Fällen ergibt das jedoch eine wulstige Naht. Das ist nicht wirklich schön! Aber jede Technik hat Eigenschaften, die andere nicht haben. Und jede Variante ist für einen anderen Zweck besonders gut geeignet.

Mit meiner Lieblings-Variante kannst Du eine dekorative, gleichmäßige Einfassung im Häkelstück gestalten. Zwischen den einzelnen Grannys, dort wo sie zusammen gehäkelt werden, entsteht eine Häkel-Linie aus Kettmaschen, mit der Du wunderschöne Akzente setzen kannst.

Diese Variante hat den Vorteil, dass man auf der einen, der schönen Seite, nur eine flache Naht mit den schönen Maschen-Köpfen sieht, welche gleichmäßig und eben zwischen den Grannys fast verschwindet. Die Grannys scheinen aneinander zu kleben und überlappen sich nicht.

Wichtig:

Beim zusammen häkeln von Grannys ist es wichtig, daß es sich um die gleiche Größe handelt. Die Häkel-Quadrate müssen die gleiche Seitenlänge und die gleiche Maschen-Anzahl aufweisen.

Und so geht es:

1. Schritt: 

Lege die Grannys links auf links – die schönen Außenseiten liegen somit außen.

 

2. Schritt:

Erstelle eine Arbeitsschlaufe.

 

3. Schritt:

Führe die Häkelnadel zuerst aus der Mitte (der Masche) heraus durch das hintere (jetzt innenliegende) Maschenglied des einen Häkel-Quadrates und anschließend aus der Mitte (der Masche) heraus durch das hintere (jetzt innenliegende) Maschenglied des anderen Häkel-Quadrates.

© by KnotenHexe
© by KnotenHexe

4. Schritt:

Den Faden jetzt um die Nadel legen und durch alle drei auf der Nadel liegenden Schlaufen holen – das ist eine Kettmasche.

Tipp aus meinem Nähkästchen:

Um eine besonders ebene und schöne Verbindung zu erhalten, mache an dieser Stelle erst eine Luftmasche.

5. Schritt:

Arbeite jetzt auf dieselbe Weise bis zum Ende des Grannys.

© by KnotenHexe

Tipp aus meinem Nähkästchen:

Um eine besonders ebene und schöne Verbindung zu erhalten, mache an dieser Stelle erneut eine Luftmasche und beende erst anschließend die Arbeit.

Beim Übergang zwischen zwei Granny-Paaren nur eine extra Luftmasche arbeiten. Dann wird das gesamte Häkel-Stück lockerer.

Falls Dich beim Thema Granny mal die Ideenlosigkeit erwischt, schau doch in meinen Blog-Artikel und finde dort 13 Ideen für Grannys.

Hast Du Interesse an einem ausgefallenen Granny-Muster?
Meine Anleitung für das *Granny Flidais* gibt es als Dankeschön für Deine Anmeldung bei meinem Newsletter *Knoten-News*.

Tipp aus meinem Nähkästchen:

Möchtest Du ein größeres Häkelstück aus Grannys arbeiten? Lege alle Grannys aneinander und verbinde dann eine komplette Reihe aus einzelnen Stücken einmal waagerecht und dann senkrecht miteinander. Setze nicht für jede Nahtkante zwischen zwei Grannys neu an, sondern arbeite direkt die Strecke durch. Das erspart Dir viele überflüssige Fäden zum Vernähen.

KnotenHexe - DAS Fashion-Statement für starke Frauen
VIP-Platz sichern

Knoten-News

Trage Dich für meinen Newsletter ein und werde VIP!

Erhalte alle wichtigen Informationen rund um die KnotenHexe als Erstes – ganz automatisch und bequem in Dein E-Mail-Postfach!

Teile diesen Beitrag auf Deinem Lieblings-Netzwerk:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben